Menu

Uelzener starten in dreiwöchigen Wettbewerb

Stadtradeln

Foto Hansestadt Uelzen: Anradeln mit rund 40 Teilnehmern

Preisgekrönter Reisefotograf trägt zum Fahrradfahren in Deutschland vor

Das vierte Uelzener Stadtradeln ist gestartet: Zum Auftakt am vergangenem Mittwoch konnte Erster Stadtrat Dr. Florian Ebeling im Rathaus-Innenhof rund 40 hochmotivierte Uelzener begrüßen.

"Wir möchten das obere Drittel erreichen und am liebsten im Vergleich wieder vor Lüneburg landen", sagte Ebeling, der selbst zum vierten Male am Stadtradeln teilnimmt.

Gemeinsam wurden trotz hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad die ersten Kilometer zugunsten des Klimas geradelt. Die vom Fahrrad-Club Uelzen organisierte Rundtour umfasste 20 Kilometer und führte über den Bohldamm, durch den Stadtwald und Kirchweyhe bis zum Ausklang zurück in Uelzens Stadtmitte.

Zu Beginn des Wettbewerbs waren über 200 Teilnehmer angemeldet, inzwischen sind bereits die 300 überschritten.

"Die Chancen stehen gut, wie im letzten Jahr über 500 Uelzenerinnen und Uelzener zur Teilnahme zu bewegen", ist Jon Meyer vom Klimaschutzmanagement der Hansestadt überzeugt. Der Stadtradeln-Wettbewerb läuft bis zum 25. Juni und ein Einstieg ist jederzeit möglich. Entweder per Online-Registrierung unter www.stadtradeln.de/uelzen oder indem die Teilnehmer Ihre Kilometer in Papierform abgeben. Erfassungsbögen dafür sind in der Stadt- und Touristinformation im Rathaus erhältlich.

Weitere Infos bietet www.stadtradeln.de/uelzen. Fragen beantwortet Jon Meyer unter der Rufnummer 0581-800 6316.

Foto privat, frei verwendbar: Der preisgekrönte Reisefotograf und Filmemacher Maximilian Semsch, hier morgens während  einer Tour im Sauerland, trägt in Uelzen vor

Die nächsten Veranstaltungen im Aktionszeitraum sind die Tour de Flur des Bauernverbandes Nordostniedersachsen am Sonntag, 16. Juni, sowie der Vortrag "Abenteuer Deutschland - mit dem E-Bike durch die unbekannte Heimat" des Reisedokumentarfilmers Maximilian Semsch am Dienstag, 18. Juni, 17.30 Uhr, im DRK-Mehrgenerationenzentrum, Ripdorfer Straße.

Der preisgekrönte Reisefotograf und Filmemacher Semsch, der schon Australien auf dem Rad umrundet hat, berichtet von seiner Reise über 7.500 Kilometer durch alle Bundesländer. "Deutschland ist für mich eines der abwechslungsreichsten und interessantesten Länder, die ich bisher besucht habe. Ich war überrascht, wie viele traumhafte Landschaften und wie viele hilfsbereite, gastfreundliche Menschen es direkt vor meiner Haustür gibt. Es war faszinierend", sagt Semsch.

Die Besucher erwartet ein kurzweiliger, humorvoller und bildgewaltiger Vortrag. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.